Unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB)


Anmeldungen zu den Seminaren/Ausbildungen

Die Anmeldung muss schriftlich – per Post, Fax oder über unsere Homepage www.letschert-und-walz.de – erfolgen. Mit Ihrer Anmeldung buchen Sie zugleich die Übernachtungen, sollten Sie dies wünschen.

Seminar- Ausbildungsgebühren

Die Seminargebühren schließen die Übernachtungs- und Verpflegungskosten nicht mit ein.

Fälligkeit der Seminar- und Ausbildungsgebühr

Die Seminargebühr ist vier Wochen vor Seminarbeginn zur Zahlung fällig. Erfolgt die Anmeldung zum Seminar später, ist sie fällig mit dem Zugang der Anmeldebestätigung. Bei Aus- und Weiterbildungen ist die Seminargebühr anteilig vor jedem Abschnitt fällig.

Zahlungsweise und Bankverbindung

Seminargebühr und Übernachtungs-/Verpflegungskosten überweisen Sie bitte bei Fälligkeit auf folgendes Konto:

Nationale/Internationale Bankverbindung

Konto-Inhaber: Koppers und Letschert GbR
IBAN (International Bank Account Number): DE 76 8309 4495 0003 2817 95
BIC (SWIFT-Code): GENO DE F1ET K
Bankinstitut: EthikBank

Bitte geben Sie bei der Zahlung immer die Seminar- und Rechnungsnummer an.

Abmeldung und Rücktritt von Seminar oder Ausbildung

Gemäß § 312g Abs. 2 Nr. 9 BGB besteht kein Widerrufsrecht aus Fernabsatzverträgen für Verbraucher. Ihre Buchung können Sie im Rahmen der in den AGB genannten Bedingungen stornieren.

Die Abmeldung oder der Rücktritt vom Seminar muss schriftlich – per Post, per Fax oder per Email – erfolgen und von uns schriftlich gegenbestätigt werden. Es gelten dabei folgende Bestimmungen:

Rücktritt/Umbuchung bis 4 Wochen vor Ausbildungs- oder Seminarbeginn: Wird die Anmeldung innerhalb von 14 Tagen nach Zugang der Teilnahmebestätigung storniert, werden 25,00 € Bearbeitungsgebühr berechnet. Sonst beträgt die Ab- bzw. Ummeldegebühr 50,00 €.

Bei Rücktritt innerhalb von 4 Wochen vor Beginn des ersten Ausbildungsabschnitts erfolgt eine Rückzahlung der Seminargebühr abzüglich 50,00 €Bearbeitungsgebühr nur dann, wenn der gebuchte Platz durch eine Person von der Warteliste in Anspruch genommen werden konnte oder ein/e Ersatzteilnehmer/in durch Sie geschickt werden kann. Andernfalls wird die volle Seminargebühr fällig. Dies gilt auch bei kurzfristigen Abmeldungen wegen Krankheit und bei einem Abbruch der Aus- oder Weiterbildung durch die Teilnehmerin/den Teilnehmer.

Absage der Seminare/Ausbildung durch den Veranstalter

Sollten wir aus wichtigem Grund (z.B. Erkrankung der Seminarleitung oder zu geringe Teilnehmerzahl) gezwungen sein, das Seminar abzusagen (auch kurzfristig), so sind wir zur Rückzahlung der vollen Seminargebühr verpflichtet. Weitere Ansprüche an Letschert und Walz bestehen nicht.

Unterbelegung der Seminare/Ausbildung

Bei Unterbelegung eines Seminares behalten wir uns vor, die Gesamtdauer des Seminares bei unveränderten Seminarinhalten zu verkürzen. Bei Seminaren mit geplanter Doppelleitung behalten wir uns vor, diesen mit nur einem der angegebenen Seminarleitenden zu besetzen. Die Teilnehmer/innen haben im Fall der veränderten Leitung eines Seminares ein außerordentliches Kündigungsrecht. Diese Kündigung kann gegenüber dem Veranstalter bis 7 Tage vor Beginn des Seminares per Post, Fax, E-Mail oder telefonisch erklärt werden. Maßgeblich ist der Zugang der Erklärung bei uns. Eine später zugehende Erklärung ist nur dann wirksam, wenn der/die Teilnehmer/in nachweist, dass ihn/sie unsere Mitteilung erst verspätet erreicht hat und die Kündigungserklärung sofort nach Kenntnis abgegeben wurde. Die Entscheidung, ob eine Unterbelegung vorliegt treffen wir 14 Tage vor Seminarbeginn und teilen diese den Teilnehmer/innen unverzüglich mit Hinweis auf die beabsichtigten Änderungen mit. Ansprüche gegen das Institut zur Minderung der Seminargebühr entstehen in beiden Fällen nicht.

Haftung

Letschert und Walz haften nur bei grob fahrlässigem oder vorsätzlichem Verhalten

Physische und psychische Stabilität des Teilnehmers

Für seine physische und psychische Eignung zu unseren jeweiligen Veranstaltungen ist jede/r Teilnehmer/in selbst verantwortlich. Er/sie verpflichtet sich, alle von uns hierzu gegebenen Hinweise zu beachten. Die Haftung für Beeinträchtigungen jeder Art infolge mangelnder Eignung eines Teilnehmers oder infolge Nichtbeachtung von Hinweisen ist, soweit gesetzlich zulässig, ausdrücklich ausgeschlossen. Bei ärztlicher Dauerbehandlung, wegen körperlicher oder psychischer Erkrankungen, bitte Bescheinigung des behandelnden Arztes über Teilnahmefähigkeit vorlegen.

Fahrgemeinschaften

Für die Anreise zum Seminarort übernehmen wir keinerlei Haftung, auch nicht im Rahmen von zwischen den Teilnehmenden abgesprochenen Fahrgemeinschaften. Interne Haftungsvereinbarungen zwischen den Teilnehmern solcher Fahrgemeinschaften bleiben diesen selbst vorbehalten.

Datenschutz

Ihre Daten werden nur zur Verwendung innerhalb von Letschert und Walz verwendet. Wir versichern ausdrücklich, dass Ihre Daten nicht weitergegeben werden. Bitte lesen Sie auch unsere Datenschutzbestimmungen!